Verbesserung des Verständnisses für Mathematik - neue Methoden

Grundschüler haben manchmal Probleme schon mit den Grundbegriffen der Mathematik. Förderung ist also wichtig. Doch oft erweist sich das als gar nicht so einfach, Eltern und Lehrer mögen schier daran verzweifeln, dass trotz intensiven Übens kein Erfolg in Sicht ist.
Am Leibnitz-Institut für Wissensmedien Tübingen geht man nun einen anderen Weg. Die Wissenschaftler setzen eine digitale Tanzmatte ein, die eigentlich für die Playstation konzipiert war und so auch für Computer brauchbar ist. Die Matte, ursprünglich für Tanzspiele entwickelt, besteht aus 3x3 Feldern.
Durch Hüpfen auf den Feldern werden Zahlen eingegeben, es wird eine Verbindung zwischen Zahlen und Raum hergestellt. Was für den Laien vielleicht als Spielerei gelten mag, hat tatsächlich Erfolge gezeitigt.
Bei den Probanden zeigte sich eine deutliche Verbesserung des Verständnisses für Mathematik und, was fast noch wichtiger war, ein positiver Zugang zu dem ungeliebten Fach Mathematik.

Wir bei AHA! Nachhilfe werden nun sicher nicht dauernd im Unterricht herumhüpfen, doch der Ansatz, Körper und Geist stärker miteinander zu verbinden, ist sicherlich höchst interessant.

Ganzen Artikel lesen:   http://bildungsklick.de/a/92753/huepfend-besser-rechnen/

Weiterlesen …

Zurück