Frohe Weihnachten

Dürfen wir weiterhin Weihnachtsmärkte besuchen? Können wir uns noch vor die eigene Haustüre trauen? Angst ist wohl in solch schweren Zeiten kein guter Begleiter oder Ratgeber. Vielmehr sollten wir uns bewusst machen, wie kostbar unser Leben und das unserer Angehörigen und Freunde ist.

Gerade in der Vorweihnachtszeit, in der man nur noch an Last-minute-Geschenke oder - Reisen denkt, das größte Problem darin liegt, wenn sich unterm Baum nicht das neueste Smartphone befindet und man die Gespräche mit der Verwandtschaft als langweilige empfindet.

In einer Zeit voller Angst sollten wir enger zusammenrücken und füreinander da sein. Wir sollten daran denken, wie es den Angehörigen in Berlin geht, die jeden Tag und jede Nacht um ihre Lieben bangen müssen. Deren Problem nicht darin besteht, den größten und schönsten Braten pünktlich zu servieren. Lassen Sie uns an die Menschen denken, denen es nicht gut geht - die an Hunger leiden, die Opfer von Kriegen sind oder einfach alleine Weihnachten feiern müssen, weil sich niemand um sie kümmert.

Die Weihnachtszeit sorgt häufig für Hektik, Stress, Geldsorgen und enttäuschte Gesichter. Doch ist es nicht viel wichtiger, sich auf die gemeinsame Zeit mit Familie und Freunden zu besinnen und das größte aller Geschenke – Liebe – zu geben?

Wir sollten durch Berlin nicht zulassen, mehr Hass zu entwickeln, sondern mehr Liebe in unser Leben zu integrieren, mehr Empathie zu entwickeln und mal über den eigenen Tellerrand zu schauen. Nehmen wir Weihnachten, das Fest der Liebe, zum Anlass, mehr Gutes zu tun, denn auch kleine Taten machen die Welt ein Wenig besser.

„Die Botschaft von Weihnachten:
Es gibt keine größere Kraft als die Liebe.
Sie überwindet den Hass
Wie das Licht die Finsternis.“ Martin Luther King

Die AHA! Nachhilfe Saarland wünscht Ihnen schöne und besinnliche Feiertage und ein erfolgreiches und gesundes Jahr 2017

Weiterlesen …

HALLOWEEN

HALLOWEEN – Ein Tag für Monsterverkleidung oder Süßigkeiten? Pünktlich zu Halloween gibt es ein Pokémon-Event - statt Taubsis und Rattfratze erscheinen nun Alpollos und Tragossos.

Das Event dauert vom 26. Oktober bis 01. November. Passend zum Halloween-Brauch können Spieler für die Dauer des Events zusätzliche Bonbons einsammeln – ganz nach dem Motto „Süßes oder Saures“.

Warum haben wir nochmal am 01. November frei? Ach ja, Allerheiligen. Aber welche Bedeutung hat dieser Tag. Nun ja, es ist der Tag, an dem man, nach der langen Halloweennacht, endlich ausschlafen kann. Oder?

Halloween ist die Nacht vor Allerheiligen. Anders als Viele denken, kommt dieses Brauchtum nicht aus den USA, sondern aus Irland. Der Tag danach soll als Gedenktag der Heiligen dienen.

Wir denken doch meist, wenn wir den 31.10 hören, nicht an die Nacht vor Allerheiligen, sondern sind kommerziell geprägt. Kürbisse müssen gekauft und ausgehöhlt werden, Kostüme gekauft, es muss entschieden werden, welche Party die schönste sein wird usw.
In diesem Artikel soll niemand bekehrt werden, sondern diese Überlegungen dienen einfach als Anstoß - gerade in einer Zeit, in der Weihnachten immer näher rückt - uns wieder bewusst zu machen, dass viele Tage im Jahr nicht nur „freie Tage“ oder „Geschenktage“ sind, sondern eine Bedeutung haben, die wir auch unseren Kindern vermitteln sollten.

Und wenn es wieder losgeht mit dem Stress um die Geschenke, erinnern wir uns daran, dass es viele Menschen gibt, denen es nicht so gut geht, denen es vielleicht am Nötigsten mangelt, bevor wir uns darin verlieren, nur noch Geschenken nachzujagen oder das neueste Smartphone zu besitzen.

Nichtsdestotrotz wünscht die AHA! Nachhilfe eine schöne Gruselnacht mit viel Süßem und keinem Sauren ;-)

Weiterlesen …